Tag 1
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
PWA Cold Hawaii World Cup 2014 - Klitmøller/Dänemark

Super Session zum Auftakt
15. September 2014 - Vom 15. bis zum 21. September findet in Klitmøller die dritte Station der 2014er PWA Wavesailing Tour statt. Victor Fernandez und Philip Köster haben jeweils einen Sieg in der Tasche und nach vier Jahren mit gigantischen Windsurfbedingungen ebenfalls hohe Erwartungen an den Spot im Norden Dänemarks.

Dass sich genau zum World Cup Termin eine solide Ostwind-Wetterlage einstellt, konnte natürlich niemand ahnen. Der Begriff 'Cold Hawaii' wird im hohen Norden zwar gerne benutzt, die auf den namensgebenden Inseln typischen Tradewinds mit Belüftung von rechts möchte man allerdings nicht adoptieren.
Zwar kann der Spot überm Muschelriff auch bei nordöstlichen Winden perfekt funktionieren, wenn gleichzeitig ein großer Swell hereinrollt, die Regel sind aber eher kabbelige Windwellen, die alles andere als hawaiianische Bedingungen bieten.

Also Pech für den Pinguin, das Maskottchen des Events? Nicht unbedingt, denn am Wochenende besteht die Chance auf eine Rückkehr des Wettersystems zu westlichen Strömungen.

Pech hatte auf jeden Fall der Kapitän eines Fischkutters, der seinen Kahn am Wochenende mit Motorschaden aufs Muschelriff treiben ließ.
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Diese Halsenboje ist auch für Local Mads Bjørna etwas besonderes...
Dieses ist durch die ablandigen Winde zur Zeit besonders flach, da der Ostwind das Wasser aus der Bucht drückt. Eine rasche Bergung ist geplant, könnte aber zu einer temporären Sperrung des Strandes führen.

Heute war der Havarist ein gerne angenommenes Foto-Motiv. Bei moderatem Nordostwind und hüfthohen Wellen wurde eine Super Session angesetzt - 24 Starter traten in drei 8-Mann-Heats gegeneinander an, die jeweils besten zwei zogen ins Finale ein.

Für Aufsehen sorgte direkt zu Beginn ein Sprung von Flo Jung.
Seinen 'Ocean Jump', eine in Switch Stance und im Kreuzhang gesprungene Cheese Roll, wurde im Livestream begeistert gefeiert.

Damit konnte Flo dann auch im Finale punkten und sich den dritten Platz sichern. Zweiter wurde Thomas Traversa mit einem einhändig gesprungenen Table Top, den Sieg holte sich der amtierende Wave Champion Marcilio Browne mit dem einzigen Doppelloop des Tages.

Das war's dann auch schon mit dem offiziellen Teil, für den Start der Trials reichten die Bedingungen nicht aus. Morgen soll der Wind genau östlich wehen, zudem etwas leichter als heute.
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Der amtierende Wave Champion Marcilio Browne und Victor Fernandez, Champion aus 2010, können beide Wind von rechts...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Flo Jung zeigt den Ocean Jump - eine Erklärung des Moves und seine Hintergründe könnt ihr hier nachlesen...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Extrem breit und extrem kurz - Jaeger Stone führt sein Fishboard Gassi...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Schlitzen kann der Australier - Jaeger Stone liegt nicht umsonst zur Zeit auf dem dritten Platz der 2014er Waverangliste...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Auch Klaas Voget schaute sich den Kutter aus der Nähe an: "Das Schiff wird mit jeder Welle weiter auf den Grund gedrückt..."
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Victor Fernandez setzt an zum Air Chachoo...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Auch Philip Köster nimmt Fahrt auf. Der Titel ist in Reichweite...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Da lacht das Fotografenherz. PWA Tour-Fotograf John Carter lichtet Ricardo Campello ab, der einen Frontloop direkt hinter dem Kutter rotiert...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Und noch ein Ocean Jump von Flo Jung...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Thomas Traversa holte mit einem One handed Table Top den zweiten Platz der Super Session. Wellen rippen kann er auch, wie man an diesem Taka sieht...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Dieser Double Forward bescherte Marcilio 'Brawzinho' Browne Platz eins der Super Session...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Laufsteg - die Beinmoden der Finalisten...
PWA Cold Hawaii World Cup 2014
Auf den Schecks stehen keine schlechten Sümmchen. Hoffen wir, dass dies nicht die letzten Windsurfbilder aus Klitmøller waren...
  Tag 2 >>