Formula WM - Azoren

Vom 28. April bis zum 3. Mai fand auf den Azoren die Formula Windsurfing WM statt. Vincent Langer erreichte in dem spannenden Wettkampf den 11. Platz.

Knapp 1400 Kilometer vom europäischen Festland entfernt, fand auf den zu Portugal gehörenden Azoren die Formula Windsurfing WM statt. 12 Rennen konnte der erfahrene Regattaleiter Bruno de Wannemaker aus Belgien an der Praia da Victoria durchführen. Dadurch wurden drei der Ergebnisse zu Streichern und die neun besten Ergebnisse jedes Teilnehmers wurden gewertet.

Die Bedingungen bezeichneten die Fahrer als „technical“. In ablandigem und böigem Wind, der teilweise um die 30 Knoten erreichte, kämpften einige Fahrer mit über zehn Quadratmeter großen Segeln.

Etwas enttäuschend war die geringe Teilnehmerzahl. Nur 42 eingeschriebene Fahrer hatten den Weg auf die Azoren gefunden. In den vergangenen Jahren waren es erheblich mehr gewesen. Auch Antoine Albeau nahm in diesem Jahr nicht teil.

EFPT Neusiedlersee

Leistungsmäßig lag die Spitzengruppe sehr nah zusammen. Ross Williams aus Großbritannien legte gleich zu Beginn zwei Siege vor, aber die Verfolger waren ihm dicht auf den Fersen.

Zwar erreichte Williams mit fünf Siegen eine unglaubliche Serie, aber fast genauso konstant fuhr der Routinier aus Australien, Steve Allen, der mit vier Siegen punkten konnte und im Endergebnis nur einen Punkt hinter Williams landete.

Dicht auf den Fersen war dem Duo Gonzalo Costa Hoevel aus Argentinien. Im Gesamtergebnis kam er auf den dritten Rang.

Vincent Langer erreichte im siebten und achten Rennen seine besten Platzierungen. Zweimal Platz vier standen dann allerdings einigen weiter unten andegesiedelten Ergebnisse gegenüber, so dass es am Ende zum 11. Platz reichte.

Vincent Langer: "Die Bedingungen war so unglaublich schwer hier. Der Wind war böig, drehend und das Level sehr hoch. Ich hatte ganz besonders mit 10,7 englaublich guten Speed. Doch guter Speed ist bei so einem Revier leider nicht alles. Letztendlich bin ich aber mit Platz 11 sehr zufrieden, obwohl auch mehr drinnen gewesen wäre. Man darf aber nie vergessen, dass es kein DWC hier ist, sondern eine Weltmeisterschaft!"

Auf den Azoren geht es nun mit den vom 5. - 10. Mai stattfindenden IFCA Slalom Weltmeisterschaften weiter.

EFPT Neusiedlersee
EFPT Neusiedlersee