Tag 1
PWA Windsurf World Cup Sylt 2013 - Brandenburger Strand/Westerland
PWA Windsurf World Cup Sylt 2013 - Brandenburger Strand/Westerland

Der 30. World Cup auf Sylt ist eröffnet
27. September 2013 - Der Windsurf World Cup auf Sylt feiert in diesem Jahr seinen 30-jährigen Geburtstag. 149 Teilnehmer aus 34 Ländern treten in den kommenden Tagen an, um in den Disziplinen Wave, Freestyle und Slalom das Preisgeld in Höhe von 120.000 Euro unter sich aufzuteilen.

Die entscheidende Frage: Was macht der Wind in diesem Jahr? Momentan sieht es nach einer windigen Woche aus, allerdings aus einer nicht sehr günstigen Richtung. Ab Sonntag soll es fast jeden Tag aus Ost bis Südost wehen, in der Wochenmitte sogar mit Wind in Sturmstärke um die 8 Beaufort. Es sieht also zunächst gut für die Racer aus, die bei ablandigem Wind auch weit draußen vor dem Strand ihre Bahnen ziehen können.
Bei stärkerem Südostwind ist auch Freestyle möglich, bangen müssen zur Zeit die Wavesailor. Mindestens aus Süd sollte es wehen, um in der Brandungszone nicht durch die Windabdeckung der relativ hohen Bebauung am Ufer behindert zu werden.

Beim Wave Event der Ladies sind Steffi Wahl (G-303), Caro Weber (G-118), Lina Erpenstein (G-423) und Chantale Pöttgens (G-65) am Start, bei den Männern treten Dany Bruch (G-1181), Oskar Hollmann (GER-321), Leon Jamaer (G-208), Flo Jung (G-213), Philip Köster (G-44), Klaas Voget (G-4) und Moritz Mauch (G-103) an. Eventuell schaffen es weitere Starter über die Qualifikationsrunde in den Wettbewerb, 6 Plätze im Feld der 32 Starter werden über diese Trials vergeben.
PWA Windsurf World Cup Sylt 2013 - Brandenburger Strand/Westerland
Mit Adrian Beholz (G-888), Tilo Eber (G-414) und Fabian Weber (G-999) gehen drei deutsche Surfer beim Freestyle an den Start, und im Feld der Slalom Racer sind neun Segelnummer mit dem 'G' dabei: Gunnar Asmussen (GER-88), Oliver Bongartz (GER-59), Wolfgang Draschner (GER-3333), Bernd Flessner (G-16), Sebastian Kördel (GER-220), Vincent Langer (G-122), Nicolas Prien (GER-179), Christian Recke (GER-556) und Oliver-Tom Schliemann (G-1001). Ob Philip Köster hier auf Sylt seinen dritten Weltmeistertitel in Folge holen kann, ist noch unklar, da zur Zeit neben Chile ein weiterer Tourstopp auf Maui im Gespräch ist. In den anderen Disziplinen werden die neuen Windsurf-Weltmeister vor Westerland ermittelt und am Finaltag am Brandenburger Strand geehrt.
PWA Windsurf World Cup Sylt 2013 - Brandenburger Strand/Westerland
  Tag 2 >>