PWA World Cup Podersdorf 2012

PWA Freestyle World Cup Podersdorf 2012

Bis zum ersten Mai läuft der PWA Freestyle World Cup in Podersdorf. Am Samstag zählten die Veranstalter rekordverdächtige 35.000 Besucher.

Am späten Nachmittag kam der Wind und die ersten vier Freestyle Heats konnten ausgetragen werden.

Aufgrund des unbeständigen Windes mussten die Heats auf zehn Minuten verlängert werden. Heat eins konnte nach dem dritten Anlauf vollendet werden. Aus deutscher Sicht erfreulich: Die PWA bezeichnete Adrian Beholz als Fahrer des Tages. Er war in Heat vier an der Reihe und gegen Lorenz Forstenlechner zeigte er sein ganzes Repertoire. Ob Burner oder E-Slider oder Rocket Kono, er landete alles sicher. Wenn er so weiter fährt, müssen ihn die etablierten Fahrer sehr ernst nehmen.

Neben dem PWA World Cup werden als Europameisterschaften deklarierte Tow-In Sessions ausgetragen. Von einem Jetski werden die Rider an einem Seil gezogen, nutzen die entstandene Geschwindigkeit und lassen im Moment der höchsten Beschleunigung das Seil los um dann ihre spektakulären Tricks zu zeigen. Neben spektakulären Bildern gibt es dabei auch bei totaler Flaute erstklassige Action für die Zuschauer.

Bis heute sieht das Ranking im Tow In so aus:

1st Kiri Thode (Starboard/Gaastra)
2nd Jose 'Gollito' Estredo (North/Fanatic) 
3rd Bjorn Saragoza (Starboard/Hotsails)

PWA World Cup Podersdorf 2012
PWA World Cup Podersdorf 2012
  Weiter >>