Werben auf DAILY DOSE
PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2010

Heute startete der Freestyle World Cup auf Fuerteventura. 44 Teilnehmer werden bis zum 2. August antreten, um das Preisgeld in Höhe von 30.000 EUR unter sich auszufahren. Die erste Runde der Single Elimination wurde bei leichtem Wind ausgetragen.
Der Venezolaner Jose 'Gollito' Estredo (V-01) geht nach den beiden Eventsam Neusiedler See in Podersdorf/Österreich und der Costa Teguise auf Lanzarote als Führender der Gesamtwertung an den Start.

Kiri Thode (NB-61) aus Bonaire und der Belgier Steven van Broeckhoven (B-72) folgen auf den Plätzen zwei und drei, beide malen sich ebenfalls große Chancen aus, den Event hier auf Fuerteventura zu gewinnen.

Auch zwei deutsche Teilnehmer treten an. Zum einen der 16-jährige Philip Köster (G-44), seit rund zwei Jahren beim Windsurfen in der Welle auf internationalem Level unterwegs. Geboren und aufgewachsen ist das Ausnahmetalent auf Gran Canaria. Seine Wurzeln hat er in Hamburg. Gerade war er noch auf der Nordfriesischen Insel Sylt, wo er den Deutschen Windsurf Cup in der Disziplin Wave/Freestyle gewonnen hat. Hier auf Fuerteventura bestreitet er seinen ersten PWA Freestyle Event.

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2010
Adrian Beholz (G-888) ist der zweite deutsche Starter. Der 20-jährige Surfer aus Konstanz am Bodensee surft seit rund zehn Jahren und nimmt in 2010 zum ersten Mal an der PWA Tour teil. Sein Auftakt gelang - in der heute ausgetragenen ersten Wertungsrunde besiegte er Endro Finies (NB-77) und trifft morgen auf den Mitfavoriten Kiri Thode - keine leichte Aufgabe.

Weniger optimal lief es für Philip Köster. Bei nur leichtem Wind und Flachwasser unterlag er im Duell gegen den aktuell Fünftplatzierten der Freestyle Weltrangliste, den Niederländer Maarten van Ochten (H-73).

Philips Stärken liegen in der Welle und so sind seine Chancen bei der Rückrunde am Wochenende, das sehr starken Wind und höhere Brandung verspricht, sicher nicht zu unterschätzen.

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2010
Auffällig surfte auch der Österreicher Lorenz Forstenlechner (AUT-7), der seinen Heat gegen Jordi Verschoten (B-123) gewinnen konnte und morgen auf Tonky Frans (NB-7) treffen wird.

Das Ergebnis der ersten Runde in der Disziplin Freestyle wird für morgen Abend erwartet, danach folgen drei weitere Wettkampftage bis die endgültige Entscheidung um den Freestyle Titel auf Fuerteventura fällt.

Video Clip #6 - Slalom Finale und Freestyle Preview

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2010
<< PWA Slalom Grand Slam 2010 weiter >>
Werben auf DAILY DOSE