Werben auf DAILY DOSE
Quiksilver ISA World Junior Surfing Games 2009

Deutschland misst sich mit den großen Surfnationen dieser Welt - mit guter Leistung und bleibendem Eindruck: Platz 21 bei den Quiksilver ISA World Junior Surfing Games.
Jubelnde Teams und strahlende Sieger, eine Riesenparty am Strand - damit gingen die Quiksilver ISA World Junior Surfing Games (WJSG) letzten Sonntag in Salinas/Ecuador zu Ende. Vom 28. März bis zum 5. April 2009 zeigten die besten Nachwuchs-Surfer aus allen Nationen, was in ihnen steckt.

Australien hat sich, am Vortag noch auf dem fünften Platz, letztendlich bis ganz nach vorne gekämpft. Die Aussies Dean Bowen und Tyler Wright holten den Titel in den Klassen U18 Boys und U18 Girls - und sind somit zum wiederholten Mal Juniorenweltmeister.

Hawaii fuhr Silber, Brasilien Bronze ein und die USA landeten auf Rang vier. Die Hawaiianer sicherten sich mit Kanu Asing den ersten Platz auf dem Siegertreppchen in der U16-Boys-Klasse.

Das deutsche Team erreichte den 21. Platz in der Gesamtwertung und liegt damit vor Mexiko, Jamaika, Italien, Marokko, Kanada, Guatemala und Nicaragua - gar nicht so schlecht für eine wellenarme Surfnation!

Teamcoach Arnd Wiener hatte sich zwar mehr vorgenommen, war aber trotzdem richtig stolz auf seine Jungs und Mädels: „Vorgenommen habe ich mir Platz 18, damit hätten wir die bisher beste Platzierung gemacht, aber vielleicht sind Wertungen manchmal auch unwichtig. Wir haben soviel gelernt in dieser Woche und die meisten konnten richtige Fortschritte machen.“
Quiksilver ISA World Junior Surfing Games 2009
Megan Abubu, Profisurferin aus dem ROXY-Team und hawaiianische Teammanagerin, traf unseren Supergrom Jodie de Armas Tracy: „Ich wusste gar nicht, dass es ein deutsches Surfteam gibt. Aber ich hab die Kleine am Strand gesehen und muss sagen, die hat echt Feuer. Ich hoffe, das deutsche Team macht so weiter wie bisher, auch wenn Deutschland wenig Küste hat - die Hawaiianer haben ja schließlich auch ein Snowboardteam. Aloha!“

Quiksilver-Teamrider Troy Brooks meinte: „Es ist unglaublich, dass ihr dabei seid! Macht weiter so, kommt wieder, dann gibt‘s bald Unterstützung für Marlon Lipke in der ASP Tour. Ihr seid auf dem richtigen Weg. Big ups for Germany!!!“
Das Team reiste direkt nach dem Wettkampf ab. Viel zu früh, meinten alle: „Es war echt geil und ich würd' gern noch länger bleiben. Surferisch war es vielleicht nicht das Beste, was wir eigentlich drauf haben, aber allein mit den Supersurfnationen im Wasser zu sein und von ihnen zu lernen, das war echt krass“, meinte Philipp Mappes.

Präsident Jan Groenendijk zog ein Resümee: „Unser größter Erfolg ist es, hier dabei gewesen zu sein. Wir haben Flagge gezeigt und den Kids ermöglicht, beim größten Juniorensurfwettkampf der Welt teilzunehmen. Dass wir nicht Erster geworden sind, ist keine Blamage. Wir haben von 28 Nationen den 21. Platz belegt und das ist das Ergebnis harter Aufbauarbeit im Juniorenbereich. Wenn wir so weiter machen wie bisher, werden wir sicherlich noch den einen oder anderen, kleinen oder großen, Erfolg feiern können.“
Quiksilver ISA World Junior Surfing Games 2009
Ein Wiedersehen mit deutschen Juniorsurfern gibt es schon Ende Mai, dann werden die U16-Kids 26 Grad warmes Pazifikwasser gegen die 13 Grad kalte Nordsee eintauschen, um beim Quiksilver „King of the Groms“ in Holland an den Start zu gehen.

Bei den Quiksilver ISA World Junior Surfing Championships nahmen teil:

Team Boys U18
Philip Katzenstein (17 Jahre, Sintra/Portugal), Eduardo Niederlechner (17 Jahre, Gran Canaria/Spanien), Paul Günther (17 Jahre, München) und Felix Körner (16 Jahre, Walsrode).

Team Boys U16
Philipp Mappes (15 Jahre, Teneriffa/Spanien), Lukas Kreis (14 Jahre, Sylt), Louis Josek (14 Jahre, Köln) und Vasco Fragoso (15 Jahre, Sintra/Spanien).

Team Girls U18
Virginia Giesen (17 Jahre, Gran Canaria/Spanien) und Jodie de Armas Tracy (10 Jahre, Teneriffa/Spanien).

Begleitet wurde das Team vor Ort von Coach Arnd Wiener, Teammanagerin Gabi Twelkemeier, Judge Carla Twelkemeier, Präsident Jan Groenendijk, Reporterin Lena Gilhaus und den Fotografen Oliver Mehlis und Thomas Josek.


Mehr Infos und Bilder findet ihr in den Tagesberichten unter: www.surf-dwv.com/lineup
Quiksilver ISA World Junior Surfing Games 2009
Werben auf DAILY DOSE