Werben auf DAILY DOSE
Surf Festival Fehmarn 2008
Über das Himmelfahrtswochenende wurde Fehmarn seinem Ruf als Sonneninsel wieder mal gerecht. Mit blauem Himmel, warmen Sonnenstrahlen und einem Ergebnis beim DWC legte der Event einen Bilderbuchstart hin, auch wenn der Wind in den verbleibenden Tagen zur Mangelware wurde.

5.000 Zuschauer kamen auf das 2.000 Quadratmeter große Eventgelände am Wulfener Hals und erlebten neben der Ausstellung des aktuellsten Surfmaterials und dem Rahmenprogramm Beachlife pur.

Anstelle von Gleitwind, der das Festival in den vergangenen Jahren regelmäßig belüftete, gab es in diesem Jahr nur leichte Brisen - perfekt für Kids und Einsteiger.

Für genau diese Bedingungen ist der Kona Cup konzipiert, der auf dem Surf Festival seinen Auftakt feierte. 40 Surfer gingen an den Start, alle waren mit gleichem Brett und Segel auf dem Wasser. Bei zu wenig Wind, aber dafür umso mehr Spaß ging es um die Qualifikation zur inoffiziellen Weltmeisterschaft der Freizeitsportler, die vom 14. bis 17. August in Travemünde stattfinden wird.

Surf Festival Fehmarn 2008
Nach den Vorläufen standen sich im Finale schließlich 9 Surfer gegenüber. Rainer Frohböse gewann den Kona Cup vor Stefan Johannsen und Julian Schildknecht.

Auch Profis waren vor Ort. Bernd Flessner gewann schon am ersten Tag mit einem Sieg im einzigen Rennen den parallel stattfindenden DWC Tourstopp. Andere kamen auf dem Wasser nicht zum Einsatz. Wave-Champion Kauli Seadi aus Brasilien und der 35-fache Weltmeister Björn Dunkerbeck gaben Tipps und zeigten auch den Kids, wie man mit Segel und Brett umgeht. Autogrammstunden inklusive.

Dunkerbeck hatte sich eigentlich mehr vorgenommen und wollte beim Rennen rund um die Insel Fehmarn die Segel-Olympioniken Florian Spalteholz und Johannes Polgar in die Schranken weisen.

Doch der Wind spielte nicht mit, was Dunki jedoch nicht irritierte. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dann komme ich im nächsten Jahr wieder und schlage dann vielleicht zwei Olympiasieger", erklärte der Serienweltmeister.
Surf Festival Fehmarn 2008
Trotz Leichtwind hatten sich 850 Windsurfer zum großen Material-Check angemeldet, testeten die Hightech-Ausrüstung der rund 40 Aussteller und stürzten sich mit neuen Brettern, Segeln und Neoprenanzügen in die Fluten. Abends ging die Action an Land weiter.

Am Strand und im 'Piratenland' machten DJs und Live-Bands Stimmung, bis morgens wurde auf der Sonneninsel gefeiert. Dazu gab es Videoaufführungen der Surffilme 'PWA Worldtour 2007' und 'Moments'.

Trotz wenig Wind ein gelungener Saisonauftakt auf Fehmarn.

Werben auf DAILY DOSE