Werben auf DAILY DOSE
PWA World Cup + EFPT Event Podersdorf/Österreich 2008
Vom 29. April bis zum 4. Mai 2008 regierten wieder die Surfprofis am Neusiedler See.

Der Freestyle World Cup in Österreich wurde in diesem Jahr als gemeinsamer Event der PWA und EFPT ausgetragen und lockte die Windsurf-Stars mit umfangreichem Programm, tollem Publikum und 30.000 Euro Preisgeld an. 'Men only' war die Devise, die Freestyle Ladies dürfen erst im Juni auf Lanzarote an den Start.

Schon am zweiten Tag wehte der Wind und reichte aus, um vor dem Podersdorfer Nordstrand die erste Runde abzuschließen. Nach einigen Tagen des Wartens ging es dann am Wochenende wieder rund, konstante 4 Windstärken sorgten am Samstag für Bewegung auf dem Wasser.

Die Achtelfinalheats wurden gestartet, in denen auch Normen Günzlein auf den Spanier Antxon Otaegui traf. Beide hätten sich stärkeren Wind gewünscht, mussten so aber bei Leichtwind ihr Bestes geben. Dabei hatte Antxon in den Augen der Judges die bessere Taktik gewählt. Normen unterlag und beendete den World Cup mit dem 9. Platz.

Nicht besser erging es Andre Paskowski am Sonntag bei gleicher Windsituation. Andre lieferte sich in Heat Nummer 15 ein Match mit dem Franzosen Nicolas Akgazciyan, musste diesmal aber leider passen - nicht zuletzt wegen eines perfekten Voquech Diablo, der Nicolas das Weiterkommen sicherte.
PWA World Cup + EFPT Event Podersdorf/Österreich 2008
Im weiteren Verlauf sah es zunächst so aus, als würde der Wind nicht mehr ausreichen, aber eine dunkle Wolkenfront brachte das Gebläse wieder auf Drehzahl - genau passend zu den Finalheats.

Tonky Frans und Antxon Otaegui traten im Battle um Platz drei gegeneinander an. Tonky zelebrierte aggressive Culos, Flaka 720er und Switch Stance Chachos. Antxon versuchte zu kontern, schaffte es aber nicht an seine vorher guten Leistungen anzuknüpfen - Platz vier für den Spanier, Platz drei für Tonky.

Im Finale traf der amtierende Freestyle Champion Marcilio 'Brawzinho' Browne auf den 2006er Champion Jose 'Gollito' Estredo. Die Gelegenheit zur Revanche nahm Gollito wahr...

Keine leichte Aufgabe, denn Brawzinho zeigte Switch Stance Chachos, one handed Bobs und einen grandiosen Ponch. Aber der Venezolaner antwortete mit einer wohlsortierte Auswahl an Ponch Kombinationen, no handed Flakas und einem Tack Burner. Das bedeutete Platz eins für Gollito - der Eventsieg in Podersdorf.

PWA World Cup + EFPT Event Podersdorf/Österreich 2008
Gollito: "Really, really happy! My final was really good, I competed with Brawzinho. It was really physical with the light wind, but I got my best moves in, I'm just really happy!"

Brawzinho "I'm pretty happy, I've been training a lot for waves in these last few months, so I was pretty anxious about how this event would go, especially when it comes down to light winds and cold conditions, but I'm pretty stoked!"

Der nächste Tourstopp der PWA findet in Korea statt, wo die Slalom 42 Piloten um die Tonnen jagen werden. Freestyle steht erst ab dem 21. Juni auf Lanzarote wieder auf dem Programm.

Ergebnisse
1. Jose 'Gollito' Estredo (V-1 )
2. Marcilio 'Brawzinho' Browne (BRA-105)
3. Everon 'Tonky' Frans (NB-7)
4. Antxon Otaegui (E-169)
5. Kiri Thode (NB-61)
5. Elton 'Taty' Frans (NB-9)
5. Ricardo Campello (V-111)
5. Nicolas Akgazciyan (F-400)
9. Michael Sumereder (AUT-9)
9. Steven Van Broeckhoven (B-72)
9. Michael Roßmeier (AUT-256)
9. Andre Paskowski (G-2)
9. Egor Popretinskiy (RUS-11)
9. Normen Günzlein (G-186)
9. Andreas Olandersson (S-66)
9. Douglas Diaz (V-34)
...
17. Christian Sammer (AUT-291)
17. Max Matissek (AUT-97)
17. Lorenz Forstenlechner (AUT-7)
...
33. Tom Hartmann (AUT-44)
33. Max Schanda (AUT-235)
33. Alexander Seyss (AUT-61)
33. Baptiste Beer (SUI-166)
33. Mauricio Alvarez (AUT-86)

PWA World Cup + EFPT Event Podersdorf/Österreich 2008
Werben auf DAILY DOSE