Werben auf DAILY DOSE
PWA Slalom42 World Cup - Costa Brava
PWA Slalom42 World Cup - Costa Brava
PWA Slalom42 World Cup - Costa Brava
Costa Brava: Antoine Albeau gewinnt im Slalom42.

Nachdem der erste Slalom42 Event der Saison in Korea durch den fehlenden Wind ohne Ergebnis zu Ende ging, verschob sich der Focus auf die Costa Brava.

Die Bucht von Roses ist bekannt für ihren leichten thermischen Wind und den starken ablandigen Tramuntana. Die Windgötter zeigten sich diesmal etwas einsichtiger und schenkten dem Event einen Tag mit Wind, an dem die Jungs und Mädels gut angeblasen auf die Jagd nach 45.000 Euro Preisgeld gehen konnten.

Seit über acht Jahren gab es kein größeres Starterfeld: 66 Männer und 21 Frauen kreiselten um die Tonnen. Die Wettervorhersage reichte von Leichtwind bis Starkwind und so war die Materialauswahl nicht einfach. Slalom42 schreibt ja eine Vorauswahl des Materials vor: 4 Riggs und Zwei Boards sind pro Fahrer zugelassen.

Vier Rennen bei den Männern und drei Rennen bei den Frauen konnten insgesamt durchgezogen werden. Speed Weltrekord Halter Antoine Albeau gewann vor Finian Maynard und Micah Buzianis. Die Deutschen Vincent Langer und Oliver Tom Schliemann kamen auf die Plätze 41 bzw. 44.

Bei den Frauen siegte Karin Jaggi vor Iballa Ruano Moreno und, man höre und staune, Lee-el Korzits aus Israel.

Vier Events stehen im Slalom42 noch an. Weiter geht es ab 3. Juli in Pozo.

PWA Slalom42 World Cup - Costa Brava
Werben auf DAILY DOSE