Werben auf DAILY DOSE
DWC Norderney - White Sands Fesival
Heimsieg für Bernd Flessner beim DWC Norderney

Vom 9. bis zum 12. Mai machte der EWE TEL Windsurf Cup Station beim White Sands Festival auf Norderney.

Wie einbetoniert lag das Hochdruckgebiet über Zentraleuropa und kaum jemand hätte gedacht, dass der Wind seinen Weg nach Norderney finden sollte. Das gnadenlos auf Leichtwind getrimmte Formulaboards, bestückt mit Segel über 10 Quadratmetern, beim leisesten Windhauch angleiten, kam den rund 40 Aktiven beim 2008er Pfingstevent wieder einmal zugute.

Dass der Wind sogar für Slalom reichen sollte, konnte beim Skippersmeeting am Freitag Vormittag allerdings noch niemand ahnen.

Im Tagesverlauf konnten bei 3-4 Windstärken aus Ost drei Wettfahrten in der Disziplin Racing gestartet werden. Lokalmatador Bernd Flessner zeigte sich in Bestform und fuhr jeweils klar auf den ersten Platz.

Am späten Abend wurde dann bei auffrischendem Wind eine Slalom-Elimination gestartet. In einem spannenden Finale lieferte sich Bernd packende Positionskämpfe mit dem Flensburger Gunnar Asmussen, den er letztendlich auf den zweiten Platz verweisen konnte.

Auf Rang drei landete Klaas Voget, der sich gegen Helge Wilkens durchsetzen konnte. Rang fünf ging an den Kieler Fabian Mattes vor Pawel Dittrich aus Berlin.
DWC Norderney - White Sands Fesival
Am Samstag stand dann nochmals Kursrennen auf dem Programm. Nachdem der Wind am Vormittag noch zu unkonstant war, konnte am späten Nachmittag ein weiteres Rennen gestartet werden. Auch diesen Lauf entschied der Norderneyer Rekordmeister mit großem Vorsprung für sich.

Der Sonntag und Montag war nahezu windfrei und so gab es keine Veränderungen mehr bei den Platzierungen.

Die Gesamtwertung, die sich aus den besten Ergebnissen der beiden absolvierten Disziplinen
zusammensetzt, dominiert Flessner klar mit 2,0 Punkten. Auf Rang zwei folgt Gunnar Asmussen (4,0 Punkte) vor Helge Wilkens mit 7,0 Punkten und Denis Standhardt (11,0 Punkte).

Gunnar Asmussen, der in diesem Jahr nach langer Wettkampfpause wieder ins DWC-Geschehen eingreift, zeigte sich mit seinen Ergebnissen zufrieden: "Nach dem vierten Platz auf Fehmarn konnte ich mich hier nun schon auf den zweiten Rang vorkämpfen. Die Rennen sind eine gute Vorbereitung für die DM auf Sylt. Dort will ich richtig angreifen und Flessner schlagen."

Die Fahrer des Deutschen Windsurf Cups haben nun eine zweiwöchige Wettkampfpause vor
sich, bevor sie vom 30. Mai bis 1. Juni beim vierten Tourstopp in Dranske auf Rügen erneut
an den Start gehen.
DWC Norderney - White Sands Fesival
Werben auf DAILY DOSE