Werben auf DAILY DOSE
DWC Dranske/Rügen 2006
Über einen gelungenen Auftakt freuten sich die Fahrer des Deutschen Windsurf Cup bei der ersten DWC Veranstaltung der neuen Saison in Dranske auf Rügen vom 19. bis 21. Mai 2006. Die Bedingungen auf dem Wieker Bodden ließen bereits am ersten Tag zwei komplette Slalom-Eliminations zu.

Das Weltmeisterschaftsrevier 'Wieker Bodden' lockte auch in diesem Jahr die bekannten deutschen Fahrer wie den 10-maligen Deutschen Meister Bernd Flessner (GER-16) aus Norderney und den Zweitplatzierten des DWC 2005, den Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63) an. Abgerundet wurde das Feld durch einige internationale Spitzenfahrer aus Polen und Dänemark, die sich neben den rund 60 Teilnehmern in Dranske einfanden.

Bei guten Windbedingungen konnten am Auftakttag in Dranske bereits zwei komplette Slalom–Eliminations durchgeführt werden, die Bernd Flessner souverän für sich entscheiden konnte. Der Norderneyer Rekordmeister führt somit die Gesamtwertung mit 2,0 Punkten vor Helge Wilkens mit 4,0 Punkten an. Auf Rang 3 platzierte sich Christian Opitz aus Unna (GER-69) mit 9,0 Punkten. Der Bremer Thade Behrends (GER-94) schaffte ebenfalls einen guten Einstieg in die Saison und landete am ersten Tag auf Platz 4. Lokalmatador Michael Naumann (GER-194) aus Greifswald sorgte für ein gutes erstes Ergebnis beim diesjährigen Auftakt. Mit 15,0 Punkten platzierte er sich auf Rang 5.

Für eine kleine Sensation sorgte Klaus Sausen (GER-35), der die letzte Saison verletzungsbedingt abbrechen musste und beim diesjährigen DWC Auftakt ein erfolgreiches Comeback feierte. Mit einem 5. und 12. Platz konnte er sich letztendlich auf dem sechsten Rang platzieren.

DWC Dranske/Rügen 2006
Traumbedingungen gab es auch am zweiten Tag. Bei idealen Windbedingungen konnten am Sonntag eine Freestyle und drei komplette Slalom-Eliminations auf dem Wieker Bodden durchgeführt werden. Dranske bewies sich somit zum ersten Mal auch als Freestyle Revier.

Der Tag begann für viele Fahrer sehr früh. Regattaleiter Holger Lass hatte das Skippersmeeting aufgrund sehr guter Windvorhersagen schon für 7:00 Uhr angesetzt und entschied zunächst für die Durchführung einer Freestyle Eliminination. Bei Wind um die 25 Knoten aus West zeigten besonders die jungen Fahrer ihr Können.

Strahlender Sieger wurde Fabian Weber (GER-999) aus München, der das erste Mal bei einer DWC Veranstaltung dabei war und gleich einen Erfolg feiern konnte. Auf Rang 2 platzierte sich der Kieler Jonas Schmidt (GER-120), gefolgt von Tilo Eber aus Nördlingen, der ebenfalls als Neueinsteiger antrat. Überraschend stark zeigte sich Markus Franziskowski (GER-199) von Fehmarn, der den Winter für ein intensives Training genutzt hatte und somit auf dem vierten Platz landete. Bernd Flessner wurde in der Freestyle Wertung auf Platz 13 verwiesen.

Der Norderneyer konnte jedoch in der Disziplin Slalom seine gewohnte Stärke zeigen. Bei teilweise sehr starkem Wind bis zu 30 Knoten siegte er souverän in allen drei Läufen und sicherte sich somit die Führung in der Slalomwertung. Auf Rang 2 platzierte sich der Hannoveraner Helge Wilkens, gefolgt von dem starken Jarek Miarczynski (POL-127) aus Polen. Rang 4 und 5 belegten Denis Standhardt aus Bochum (GER-189) und der Kieler Vincent Langer (GER-122).

DWC Dranske/Rügen 2006
Ein besonderes Highlight erwartete die Fahrer am Abend. Im Rahmen der Auslobung des ‚Windsurf Rügen Pokals’ wurde der Tagessieger aus allen gefahrenen Disziplinen ermittelt und mit Geld- sowie Sachpreisen geehrt. Danach startete eine Surferparty am Wieker Bodden.

Tag 3 - strahlender Sonnenschein und gute Windbedingungen begrüßten die Teilnehmer auch am letzten Veranstaltungstag. Bei Windstärke fünf konnte noch eine komplette Slalom-Elimination durchgeführt werden. Regattaleiter Holger Lass entschied sich für die Durchführung einer Slalom-Eliminination, die erstmals in dieser Saison der Kieler Vincent Langer für sich entscheiden konnte. Auf Rang 2 folgte Thade Behrends aus Bremen. Der 10-malige Deutsche Meister Bernd Flessner konnte sich auf Rang 3 platzieren.

In der Gesamtwertung der Disziplin Slalom verteidigte der Norderneyer Rekordmeister jedoch unangefochten seine Führung. Auf Rang 2 folgt Helge Wilkens vor Jarek Miarczynski. Der Gesamtsieger des DWC Dranske wird aus den Ergebnissen aller gefahrenen Disziplinen ermittelt. Hier triumphierte der Zweite des Deutschen Windsurf Cup 2005, Helge Wilkens mit 9,0 Punkten vor Vincent Langer mit 13,0 Punkten. Bernd Flessner musste sich mit einem ungewohnten dritten Rang mit 14,0 Punkten zufrieden geben. Der Bochumer Denis Standhardt, Thade Behrends und Christian Opitz folgen auf den Plätzen 4, 5 und 6.

Die Teamwertung gewann das Team One mit den erfolgreichen Mitgliedern Bernd Flessner, Helge Wilkens und Thade Behrends. Bester Rookie der Veranstaltung wurde Christian Oeser. Die Masterwertung führt Bernd Flessner an. Die Youthwertung (U-20) gewann der Kieler Yannick Oelke (GER-180) während Tim Wunderlich (GER-15) die Jugendwertung (U-17) für sich entschied.

Bereits in 2 Wochen treffen die Fahrer des Deutschen Windsurf Cups wieder aufeinander. Dann geht es beim zweiten Tourstopp des Deutschen Windsurf Cup beim 'White Sands Festival' auf Norderney mit weiteren spannenden Wettkämpfen auf der Nordsee weiter.

DWC Dranske/Rügen 2006
Werben auf DAILY DOSE