Werben auf DAILY DOSE
Pwa Worldcup Sylt 2005
PWA World Cup Sylt ::::
 24 + 25.09.2005
 26.09.2005
 27.09.2005
 28.09.2005
 29.09.2005
 30.09.2005
 01.10.2005
 02.10.2005
 03.10.2005

 PWA World Cup Sylt ::: Tage 1 + 2 [24. + 25.09.2005]
World Cup Sylt: Eröffnung
Ab dem 24. September kämpfen die besten Windsurfer der Welt zehn Tage lang auf Sylt um Weltranglistenpunkte und 105.000 Euro Preisgeld in den Disziplinen Wave und Slalom 42.

8000 Zuschauer bejubelten am Samstag den Einmarsch der 90 Fahrerinnen und Fahrer aus 21 Nationen. Mit ihren Nationalflaggen zogen die Aktiven begleitet vom rhythmischen Klatschen des Publikums über die Westerländer Promenade zur Musikmuschel.





Kauli Seadi, Führender der Weltrangliste im Waveriding, lobte den Nivea World Cup Sylt als „einen der wichtigsten Events überhaupt.“ Der Brasilianer zu seinen Titel-Chancen: „Ich will hier Weltmeister werden und Spaß haben mit den vielen tollen Zuschauern.“

Auch die neun deutschen Windsurfer wurden vom Publikum begeistert empfangen. Der 10-fache Deutsche Meister Bernd Flessner: „Ich freue mich, mit 36 Jahren im Sommer auf Sylt noch einmal Deutscher Meister geworden zu sein. Jetzt will ich auch beim World Cup angreifen.“

Mit 18 Teilnehmern ist Spanien am stärksten vertreten, dicht gefolgt von Frankreich (15). Erstmals dabei sind Fahrer aus Japan und Marokko.

Björn Dunkerbeck mit Familie
Petrus hatte es am 25.09. zu gut gemeint. Am ersten Wettkampftag des Nivea World Cup Sylt schickte er viel Sonne, aber wenig Wind. Die Rennen mussten wegen geringen Windes verschoben werden. Die Aktiven nutzten die Zeit, um ihr Material für das Weltfinale auf Westerland vorzubereiten.

Die zahlreichen Zuschauer am Brandenburger Strand wurden während der rennfreien Zeit bestens unterhalten.


Autogrammstunden und Interviews mit Stars wie Björn Dunkerbeck oder dem Führenden der Wave-Weltrangliste Kauli Seadi, Gewinnspiele und Hits vom Surf Radio Sylt - es gab Unterhaltung rund um die Uhr.

Die Wettervorhersage verspricht für die kommenden Tage viel Wind und ideale Bedingungen für die 90 Aktiven aus 21 Nationen.
Die Morenos / Kameraarbeit vom Boot
a Tag 3 >>
Werben auf DAILY DOSE