Werben auf DAILY DOSE
 PWA World Windsurf Racing Tour 2004 ::: Hyeres
Almanarre, Albeau (li), Shreeve (re)

Bei der 2004er Nestea PWA World Windsurf Racing Tour gab es Action in Gran Canaria und auf den ungarischen Seen, bevor die Tour nach Sylt und schließlich zum letzten Stopp nach Hyeres weiterzog. Seit dem ersten Regattatag war der Wettkampf sehr eng und beim Finale in Hyeres gab es jeweils drei Männer und Frauen, die alle für den Weltmeistertitel in Frage kamen.

Der Franzose Antoine Albeau und der Australier Steve Allen lagen zusammen auf dem ersten Rang, gefolgt vom US Amerikaner Kevin Pritchard. Bei den Frauen galten Allison Shreeve aus Australien, die Britin Lucy Horwood und Dorota Staszewska aus Polen als Titelaspiranten.

Für den Bretonen Antoine Albeau war der Event in Hyeres fast ein Heimspiel und so führte er seit dem ersten Tag. Im Gegensatz dazu schien Allison Shreeve ihre Chancen verspielt zu haben. Nach den ersten vier Rennen in Hyeres war für Lucy Horwood der Titel zum Greifen nah. Am Ende behielten jedoch sowohl Albeau als auch Shreeve die Nerven. So wurde der ehemalige Freestyle Weltmeister Antoine Albeau der erste französische Racing Weltmeister. Für Allison Shreeve ist es ein ganz besonderer Erfolg, denn dzurückliegende Saison war ihr erstes Jahr im Racing World Cup.

Overall Rangliste 2004

Männer
1 ALBEAU Antoine F-192
2 ALLEN Steve AUS-0
3 PRITCHARD Kevin US-3
4 BUZIANIS Micah USA-34
5 WILLIAMS Ross GBR-83

Frauen
1 SHREEVE Allison AUS-911
2 HORWOOD Lucy GBR-95
3 STASZEWSKA Dorota POL-1
4 JAGGI Karin Z-14
5 FAUSTER Verena ITA-31


Almanarre
Werben auf DAILY DOSE