Werben auf DAILY DOSE
Jede Menge Material und Prominenz
Besser hätte der Auftakt zum 2004er surf-Festival auf Fehmarn nicht ausfallen können: Am 20. Mai startete der Mega-Event am Wulfener Hals bei strahlendem Sonnenschein und Wind mit vier bis fünf Beaufort aus Nordwest.

Das das Festival ist nicht nur ein Testival - neben 28 Herstellern, die hier ihr aktuelles Material präsentierten und zum Testen bereitstellen, hat sich auch jede Menge Prominenz eingefunden. Der x-fache World Champion Björn Dunkerbeck, der amtierende Wavesailing World Champion Josh Angulo und Freestyle Legende Josh Stone mischen sich unters surfende Volk.

Freestyle Supersession
Gleich zu Beginn gab es eine Freestyle Supersession. 20 Minuten lang legten Freestyle Spezialisten wie Remko der Weerd, Andy Pusch, Normen Günzlein und Andre Paskowski eine feiste Show aufs Parket. Hautnah vor dem Publikum ging es zur Sache und die Entscheidung war denkbar knapp. Normen Günzlein gewann diese erste Session vor dem Holländer Remko de Weerd.

Auch auf der Speedpiste ging es rund, hier konnte man mit Dunki um die Wette heizen. Die Zeit wurde mit einer Radarpistole gemessen, der schnellste Windsurfer gewinnt ein F2 Missle Speedboard. Björns Bestzeit von 49 km/h blieb am ersten Tag ungeschlagen...

Normen gewinnt vor Remko
Neben der Action auf dem Wasser wird auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm geboten, unter anderem eine dreitägige Partytour mit Video-Premieren. Bis zum Sonntag (23.05.2004) läuft das Festival und die Windvorhersagen sehen gut aus - der Weg nach Fehmarn lohnt sich auf jeden Fall!

Speed
 
Werben auf DAILY DOSE