Werben auf DAILY DOSE
 DWC Heiligenhafen 2004
DWC Heiligenhafen
Heiligenhafen, 04.07.2004. Drei Tage lang war der Deutsche Windsurf Cup in Heiligenhafen zu Gast. Obwohl Gewitter und Unwetter die Windsurfer und die Besucher auf eine harte Probe stellten, wurde beim Tourstopp der wichtigsten Regattaserie Deutschlands Wassersport der Spitzenklasse geboten. Für den Deutschen Rekordmeister Bernd Flessner (GER 16) von der Insel Norderney bedeutete die Veranstaltung ein furioses Comeback. Er konnte sämtliche Läufe für sich entscheiden.

Nachdem bis Samstagabend bereits Ergebnisse im Racing und Slalom erzielt wurden, sollte am Sonntagmorgen eine Wave-Freestyle Elimination durchgeführt werden. Nach der ersten Runde ließ der Wind aber nach, so dass diese Disziplin abgebrochen werden musste. Die Regattaleitung wechselte darum wieder auf Slalom.

Nachdem Bernd Flessner bereits am Samstag das erste Slalomfinale für sich entschieden hatte, sah es im zweiten Slalomfinale am Sonntagmittag zunächst gar nicht nach einem Sieg aus. Nach einem verhaltenen Start kämpfte er sich jedoch durch das Feld nach vorne und verwies schließlich Denis Standhardt (GER-189) aus Bochum und Philip Horn (GER-10) aus Kiel auf die Plätze.

In der Slalomgesamtwertung gewann Bernd Flessner klar mit 2,0 Punkten vor Denis Standhardt (7,0 Punkte) und Helge Wilkens (10,0 Punkte). Auf den Plätzen vier und fünf platzierten sich Andy Laufer (GER 93, München, 10,0) und Philip Horn (11,0).

Slalom in Heiligenhafen

Bereits am Samstag hatte Bernd Flessner die Disziplin Racing für sich entschieden. Mit deutlichem Vorsprung siegte er hier vor Andy Laufer und Philip Horn. Der bisherige Seriensieger im Racing, Helge Wilkens (GER-63) aus Hannover landete nur auf einem für ihn ungewohnten vierten Platz.

Gesamtsieger des Deutschen Windsurf Cups in Heiligenhafen wurde der Deutsche Rekordmeister Bernd Flessner, der sich nach auskurierter Blinddarmoperation in bester Form zeigte. Nachdem er die ersten drei Veranstaltungen des DWC verpasst hat, ist dies sein erster Gesamtsieg in der laufenden Saison. Platz zwei in der Gesamtwertung des DWC Heiligenhafen geht an Bernd Flessners Dauerkonkurrenten Andy Laufer, der den in dieser Saison immer stärker werdenden Denis Standhardt aus Bochum knapp hinter sich halten konnte.

Bernd Flessner zeigte sich nach Ende der Veranstaltung zufrieden: „Ich bin froh, dass ich nach meiner Zwangspause endlich wieder 100%ig fit bin. Sogar der DWC-Gesamtsieg ist jetzt wieder möglich.“ Flessner hatte es nach der Siegerehrung eilig, auf die Autobahn zu kommen: „Das EM-Finale werde ich nicht verpassen. Falls ich die letzte Fähre nicht mehr erwische, surfe ich rüber nach Norderney. Mit meinem Slalommaterial brauche ich von Norddeich nach Norderney genau 8 Minuten.“


Overall Ergebnis (Slalom + Formula)
1. Bernd Flessner
2. Andy Laufer
3. Denis Standhardt
4. Helge Wilkens
5. Philipp Horn
6. Vincent Langer
7. Rick de Veer
7. Mike Loepke
9. Klaus Sausen
10. Marius Keckeisen

Werben auf DAILY DOSE